Geld verdienen mit Facebook – Sollte man Facebook nutzen?

Viele von euch können sich an die Zeit erinnern, wo es noch keine Smartphones gab.

Dementsprechend waren die Sozialen Netzwerke entweder noch nicht erfunden, oder viele Menschen waren einfach noch nicht damit vertraut. Doch dann gab es den Boom. Das Iphone kam und jede Firme musste dem Trend folgen. So wurden überwiegend nur noch Smartphones produziert. Dadurch das man dann das „Internet“ quasi in der Hosentasche hatte, wurden die Sozialen Netzwerke überflutet. Man hatte das Gefühl das jeder ein Smartphone nur für Facebook, Instagram oder Spielapps nutze.

So zählt Facebook jetzt auch zu einen vielleicht sogar das größte Soziale Netzwerk. Und wenn du im Internet Geld verdienen willst, solltest du dir Facebook genauer ansehen. Anfangs ging es vielleicht nur darum, dass sich so viele Menschen wie möglich in Facebook anmelden. Aus geschäftlicher Sicht geht es Facebook schon länger nicht mehr darum. Denn immer mehr gewinnt Facebook an Bedeutung, als Geldquelle für die Internetmarketer.

Wenn man bedenkt, dass knapp 23 Millionen Menschen aktiv auf Facebook surfen und das nur in Deutschland, dann kann man auch verstehen wieso es so interessant ist, für jene die Geld im Internet verdienen möchten.

Wenn du dich auf Facebook professionell präsentierst und diese Vorzüge der Sozialen Netzwerke in dein Online-Marketing einbindest, dann kannst auch du von diesem großen Potenzial profitieren.

Fangen wir doch mal nur von 0 an. Wenn jemand sich auf Facebook registrieren möchte, was muss er angeben? Alle persönlichen Daten zur Anmeldung und drüber hinaus, werden freiwillig kommerzielle Informationen auf dem Profil eingetragen und das sogar liebend gerne. Die Hauptsache ist, dass das Profil gefüllt aussieht und wir bloß keine Info über unsere Interessen vergessen haben. Das ist ein weiterer Punkt, der dein Business im Internet enorm verstärken kann.

 

Wie genau verdiene ich jetzt aber Geld mit Facebook?

All diese vielen Menschen auf Facebook, geben auch gerne viele kommerzielle Informationen her. Von Vorlieben und sexueller Orientierung, über Hobbies, Geschlecht und Beziehungsstatus bis Musikgeschmack und anderen allgemeinen Interessen, wird alles freiwillig preis gegeben. Und genau diese Nutzerdaten kannst du nutzen, um mit Facebook Geld zu verdienen. Denn wie schon erwähnt, solltest du immer bevor du ein Projekt startest, dir die Frage stellen, welche Zielgruppe will ich damit ansprechen.Mit Facebook und den Nutzerdaten, die dir zur Verfügung stehen, kannst du genau das. Du kannst die Zielgruppe analysieren und ganz genau festlegen und dadurch dann auf direktem Wege ansprechen. Dadurch das man mit Facebook, die Zielgruppe für sich auf jedes Detail genau abstimmen kann, gewinnt diese Methode immer mehr an Ansehen. Das ist auch der Grund weshalb Facebook in Sachen Marketing mit Google AdWords konkurrieren kann.

Google AdWords bietet zwar auch die Möglichkeit an, auf den Punkt genau zu werben, aber laut den Kunden, kann FacebookAds im Thema Einsteiger- und Nutzerfreundlichkeit höher punkten.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.